Frank Bodo Unger

Malerei. Lebenslänglich

Frank Bodo Unger: Mount Everest, bearbeitet

Tea Lue, Ines Okeson, Frank Bodo Unger und Elisabeth Wagner

Ausstellung im Alten Gefängnis

vom 26. Oktober bis 5. November 2017

täglich von 11 bis 20 Uhr

Vernissage:

Do 26. Oktober, 19 Uhr

Eintritt frei

Die vier Kunstschaffenden haben sich 2015 in der Akademie der Bildenden Künste in der Alten Spinnerei in Kolbermoor im Rahmen des Studiums bei Professor Markus Lüpertz kennengelernt. Das Studium wurde im Juli 2017 abgeschlossen. In dieser Zeit kam es zu einem intensiven Austausch untereinander.

Bereits vor dieser Zeit waren sie als freischaffende Künstler tätig und haben eine unterschiedliche Herangehensweise bei ihrer Malerei, gegenständlich, figürlich, abstrakt, Öl, Acryl. Sie kommen aus München, Halle/Saale, vom Tegernsee und aus Düsseldorf.

Zurück